Bärtierchen frisst Tigertierchen!

Austen Bärtier Tiger marseins 1

austen bärtier tiger marseins 2

Advertisements

Bärtierchen angekommen!

häkelbärtierchen petra austen 1

Bärtierchen von schräg oben mit Mars

häkelbärtierchen petra austen 2

Bärtierchen von schräg unten mit Mars

häkelbärtierchen petra austen 3

Bärtierchen, schönes Gesicht, mit Mars.

Meine Schwester Petra häkelte dieses wunderbare Bärtierchen.

Komplett, mit 8 Beinchen & Klauen, Mund und unsichtbaren Augen.

Danke!

Vielleicht gibt es transparente Häkelwolle? Dann könnte es mit sichtbaren Eiern gestaltet werden.

Ich werde das Tierchen beobachten. Sobald es etwas frisst oder liest oder sonstwasmacht werde ich: neue Bilder bloggen.

Das Tierchen ist sehr belesen, kennt alle Romane von Jesco von Puttkamer. Über Lem mag es nicht sprechen. Da gibt es wohl ein dunkles Geheimnis.

Ich habe es für morgen zum 50er Jahre-SF schauen eingeladen. Ich mag ja die japanischen SF. Das Tierchen sagte was von ungarischen SF – ich bin gespannt. Ob diese Kategoreien auf dem Mars noch relevant sind?

Bitte beachtet den Mars im Hintergrund. Vom Küchenfenster war er gut zu sehen. Ich nutzte seine Sichtbarkeit für die romantische Bildgestaltung.

Kanäle

Endlich haben wir die lange Reise und unsere abenteuerliche Ankunft überstanden.

Die Bilder unserer Aussenkameras zeigen deutlich den Feuerschweif, den wir hinter uns hergezogen haben.

20140929_205811_resized

So konnten wir nun auch die ersten Kanäle erreichen, die hier überall den Boden durchziehen und ihr Geheimnis nicht so ohne weiteres preisgeben.

Sie sind mit einem merkwürdigen Matrial gefüllt, halb flüssigt, halb fest…sehr kalt. Dort haben wir einige unserer Lichtkäfer ausgesetzt, die sich dort auch tatsächlich wohl zu fühlen scheinen.

Sie haben sich sofort eingegraben, bleiben aber durch ihre leuchtende Oberfläche gut sichtbar.

Wir hoffen, dass sie dort überleben können und werden sie regelmässig besuchen, wenn wir sie denn wiederfinden können. Natürlich werden wir auch bald weitere dieser kleinen Tierchen aussetzen, um ihre Entwicklung besser beobachten zu können.

bild1bild3bild220140930_191255_resized_2